Kanada Urlaub – Reiseführer & Reisetipps

Kanada Urlaub Toronto

Sonnenaufgang

Kanada Urlaub – Reiseführer, Reise & Reisetipps

Faszinierende Landschaften, weitläufige Nationalparks oder multikulturelle und hochmoderne Metropolen – Kanada ist ein außergewöhnlich schönes Land, das für jeden Geschmack das passende Reiseziel zu bieten hat. Die Fläche Kanadas ist mehr als 20mal so groß wie die der Bundesrepublik Deutschland. Hat man als Besucher nur ein paar Tage Urlaub zur Verfügung, wird es schwierig, die gesamte Schönheit des Landes zu entdecken. Um nichts zu verpassen, macht es Sinn, sich für seinen Kanada Urlaub auf einen der beiden Teile zu konzentrieren. Zum anderen bieten der Westen und der Osten sehr unterschiedliche Sehenswürdigkeiten. Wenn sie auf der Suche nach weitläufiger und teilweise unberührter Natur sind, werden Sie im Westen Kanadas mit Sicherheit fündig. Als Bergsteiger oder begeisterter Wintersportler können Sie beispielsweise in den Rocky Mountains ihrer Leidenschaft nachgehen. Die größten Städte im Westen sind Edmonton, Calgary und Vancouver. Wer in seinem Kanada Urlaub gerne eine Städtetour machen möchte, dem sei ein Aufenthalt im Osten des Landes empfohlen. Dort lebt die Mehrheit der Kanadier in Großstädten wie Toronto, Montreal oder der Bundeshauptstadt Ottawa. Den Besucher erwarten quicklebendige und moderne Metropolen, in denen es jede Menge zu entdecken gibt.

Toronto

Zahlen und Fakten von Kanada

  • Fläche: 9.984.670 km²
  • Einwohner: rund  35,16 Millionen (2013)
  • Landessprachen (Amtssprachen): Englisch, Französisch
  • Bevölkerungsdichte: ca. 3,2 Einwohner / km²
  • Hauptstadt: Ottawa mit 775 000 Einwohnern und einer Fläche von 2780 km²
  • KFZ – Kennzeichen: CDN
  • Internationale Vorwahl: 001 von Kanada nach Europa 011
    nach Deutschland 01149, nach Österreich 01143, in die Schweiz 01141
  • Notruf: Polizei, Feuerwehr, Krankenwagen 911
  • Regierungsform: bundesstaatlich konstitutionelle Monarchie
  • Premierminister: Stephen Joseph Harper (seit Februar 2006)
  • Besondere Feiertage: 1. Juli: „Canada Day“ (Nationalfeiertag) 1. Montag im September: „Labour Day“ (Tag der Arbeit) 11. November: „Remembrance Day“ (Heldengedenktag)
  • Landeswährung: kanadischer Dollar (100 Cents)
  • Zeitzonen: insgesamt 6 verschiedene Zonen Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit variiert zwischen 4,5 Stunden (ganz im Osten) und 9 Stunden (ganz im Westen)
  • Umstellung auf Sommerzeit (April bis Oktober) in fast allen Provinzen
  • Religionen: überwiegend römisch-katholisch oder protestantisch (ca. 80 %)
  • Verwaltung des Landes: 10 Provinzen 3 Territorien

Kanada Urlaub Science World

Die Geschichte Kanadas

  • 1867 „British North American Act“ (Geburt Kanadas als Bundesstaat)
  • 1867 – 1873 Amtszeit des ersten Premierministers Sir John Alexander Macdonald Sein Verdienst war die Vereinigung weit entfernter Kolonien zu einer Nation
  • 1881 – 1885 Bau einer transkontinentalen Verbindung zwischen Montreal und Vancouver durch die Eisenbahngesellschaft „Canadian Pacific Railway“
  • 1931 Souveräner Staat im „British Commonwealth“
  • 1957 Nobelpreis für den damaligen Premierminister Lester Pearson Auszeichnung für seine diplomatischen Bemühungen in der Suezkrise
  • 1962 Einweihung des „Trans-Canada-Highway“ rund 7500 km Länge ermöglicht eine Fahrt von der Pazifik- zur Atlantikküste
  • 1968 – 1979 Amtszeiten von Pierre Elliott Trudeau (1919 – 2000)
  • 1980 – 1984 einer der bekanntesten kanadischen Premierminister Dank ihm ist das Land heute multikulturell und bilingual
  • 1982 „Kanadische Charta der Rechte und Freiheiten“ wird verabschiedet beinhaltet unter anderem die Rechte der Ureinwohner und das Recht auf Meinungsfreiheit
  • 1997 Fertigstellung der „Confederation Bridge“ 13 km lang Verbindung zwischen Prince Edward Island und dem Festland
  • 2004 Im Gedenken an Trudeau wird der Flughafen Montreal in „Aéroport international Pierre-Elliott-Trudeau de Montréal“ (kurz Montréal-Trudeau) umbenannt

Indianermuseum, Kanada

Kultur in Kanada

Die Kanadier lieben ihr Land und besingen dies in „O Canada“. Das Lied wurde 1980 als Nationalhymne bestimmt. Außerdem sind sie stolz auf ihre relativ junge Geschichte. Davon zeugen zahlreiche historische Gedenkstätten im ganzen Land wie die „Forteresse de Louisbourg“ im Nordosten Nova Scotias und „Fort Walsh“ im Südwesten Saskatchewans. Zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören der „L’Anse aux Meadows National Historic Park“ im Norden Neufundlands, die Klippe „Head-Smashed-In Buffalo Jump“ im Süden Albertas sowie das Dorf „SGang Gwaay“ im Westen British Columbias. Kanada hat eine ganze Reihe international bekannter Musiker hervorgebracht. Bryan Adams stammt aus Kingston in Ontario. Québec ist die Heimat der Sängerin Celine Dion. Nelly Furtado wurde in Victoria geboren. Aber auch innerhalb der Landesgrenzen gibt es bemerkenswerte Klänge zu hören. An dieser Stelle seien die Symphonieorchester von Toronto und Montréal erwähnt. Kanada beherbergt eine Menge interessanter Schriftsteller. Zu den bekanntesten Autoren zählen Michael Ondaatje, Margaret Eleanor Atwood sowie Jane Urquhart. Liebhaber von gutem Essen kommen bestimmt auf ihre Kosten. Zwar gibt es kein charakteristisches Nationalgericht – aber die „Ess-Kultur“ (die man sich während eines Kanada Urlaubs nicht entgehen lassen sollte) profitiert von der ethnischen Vielfalt der Bevölkerung.

Kanada Urlaub Museum

Provinzen und Territorien in Kanada

Nova Scotia

Die 580 km lange kanadische Halbinsel Nova Scotia im Atlantischen Ozean verfügt über eine Fläche von 55 491 km2. Der Name heißt auf Deutsch „Neu-Schottland“. Nova Scotia hat etwa 950 000 Einwohner. Das Klima wird durch die Lage am Atlantik und am Golfstrom beeinflusst. Im nördlichen Teil der Provinz ist es in der Regel kälter als im Süden. Häufig gibt es Winter ohne Schnee. Rund 350 000 Menschen leben im Großraum der Hauptstadt Halifax. Deren bekanntes Wahrzeichen ist der skurril aussehende Glockenturm „Clock Tower“. Empfehlenswert ist während einer Kanada Reise ein Besuch im „Cape Breton Highlands National Park” im Norden sowie dem “Kejimkujik National Park” im Zentrum der Provinz. Der „Cabot Trail“ – benannt nach dem Entdecker John Cabot – ist eine bekannte Reiseroute im Nordwesten von Cape Breton Island. Zwischen Halifax und Yarmouth verläuft an der Atlantikküste die malerische „Lighthouse Route“ mit etwa 20 Leuchttürmen. Auf dieser Strecke liegt auch das bezaubernde Fischerdorf „Peggy’s Cove“. Die Festungsanlage mit großem Museumsdorf „Fortress of Louisbourg“ im Nordosten bietet dem Besucher „lebendige“ Geschichte mit Schauspielern. Wer in seinem Kanada Urlaub eher Erholung sucht, ist im Naturreservat „Victoria Park“ in der Kleinstadt Truro richtig.

Kanada Urlaub Nova Scotia

New Brunswick/ Nouveau-Brunswick

Die Provinz liegt im Osten von Kanada am Atlantik und hat eine Fläche von 73 500 km2. Eine dreiviertel Million Menschen leben hier – davon rund 50 000 in der Hauptstadt Fredericton. Ein großer Anteil der Bevölkerung ist französischsprachig. Der Name geht auf das deutsche Fürstentum Neubraunschweig zurück. An der Küste herrschen meist milde Temperaturen. Im Landesinneren findet man ein ausgeprägteres Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern. Die höchste Stelle ist der Mount Carleton mit 820 Metern. New Brunswick hat im Südosten den „Fundy National Park“ und im Osten den “Kouchibouguac National Park” zu bieten. Einheimische Produkte aller Art gibt es jeden Samstag auf dem großen „Boyce Farmers’ Market“ in Fredericton. Die 13 km lange „Confederation Bridge“ im Osten verbindet New Brunswick und die Provinz Prince Edward Island. „Village Historique Acadien“ ist ein historisches Dorf nahe der Kleinstadt Caraquet. Das “New Brunswick Museum” in Saint John zeigt Wissenswertes über die Geschichte der Provinz. Für ihre Hummerzucht bekannt ist die Insel „Deer Island“ vor St. Andrews. Während eines Kanada Urlaubs bietet ein Besuch im „Magic Mountain Water Park“ in Moncton Spaß und Abwechslung.

Kanada Urlaub New Brunswick/ Nouveau-Brunswick

Quebec

Die kanadische Provinz Quebec hat eine Fläche von 1 667 926 km2. Der Großteil der etwa 7,6 Millionen Menschen lebt im Süden der Provinz. Der Name kommt aus der Sprache der Indianer und meint so viel wie „enge Durchfahrt“. Es herrscht ein Kontinentalklima mit strengen Wintern und sonnigen Sommern. Je weiter man nach Norden kommt, desto kühler werden in der Regel die Temperaturen. Im Einzugsbereich der Hauptstadt, die ebenfalls Quebec heißt, leben rund 700 000 Menschen. Die bevölkerungsreichste Metropole ist mit über 3,5 Millionen Einwohnern das im Süden gelegene Montréal. Die Provinz hat das ganze Jahr über interessante Festivals zu bieten. So gibt es im Mai das farbenfrohe Tulpenfestival und das Ureinwohner-Festival im Juni. Ein einzigartiges Erlebnis ist die Fahrt durch die Wildnis mit einem Hundeschlitten. Lohnenswert ist ein Besuch des alten Gefängnisses der Stadt Trois Rivières während Ihres Kanada Urlaubs. Die ehemalige Haftanstalt dient heute als Museum. Als besonderer Leckerbissen gilt das Fast Food „Poutine“, das es während eines Kanada Urlaubs unbedingt zu probieren gilt. Hierbei handelt sich um eine Mischung aus Pommes frites, Käse und Bratensoße. Für Quebec wie auch für Montréal findet man unter dem Menüpunkt „Städte“ jeweils ein eigenes Kapitel.

Kanada Urlaub Quebec

Ontario

Die bevölkerungsstärkste Provinz Kanadas ist 1 068 580 km2 groß. Das Klima ist kontinental mit teils großen Temperaturunterschieden zwischen dem Norden und dem Süden. Der Name Ontario bedeutet in der Sprache der Indianer so viel wie „glitzerndes Wasser“ und bezieht sich auf die zahlreichen Seen und Flüsse der Provinz. Die Mehrzahl der etwa 12 Millionen Menschen lebt im Süden. Dort liegt auch die Hauptstadt Toronto mit mehr als vier Millionen Einwohnern im Einzugsgebiet. Die riesige Metropole hat viel zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt, der „Canadian National Tower“ (kurz CN Tower), gilt als das höchste freistehende Bauwerk der Erde. Es lohnt sich ein Besuch im größten Museum des Landes, dem „Royal Ontario Museum“. Empfehlenswert für einen Kanada Urlaub ist ein Aufenthalt in „Niagara Falls“. Die Stadt befindet sich unweit der weltbekannten Niagarafälle. Die „Daredevil Hall of Fame“ dokumentiert die waghalsigen Versuche, die Wasserfälle zu überqueren oder hinunterzufahren. Im Südosten der Provinz liegt Kanadas Hauptstadt Ottawa, in deren Großraum etwa 1,1 Millionen Menschen wohnen. Der Norden Ontarios grenzt an die Hudson Bay und an die James Bay. Hier sind große Regionen völlig unbesiedelt.

Kanada Urlaub Niagara Falls, Ontario

Alberta

Alberta ist eine der drei Prärieprovinzen und liegt im Westen. Rund 3,3 Millionen Menschen leben hier. Die Provinz ist 661 848 km2 groß und benannt nach Prinzessin Louise Caroline Alberta. Aufgrund des kontinentalen Klimas sind die Winter in der Regel lang und kalt, die Sommer hingegen mild bis schwül. Die Hauptstadt ist Edmonton mit etwa 812,201 (2011) Einwohnern. Die größte Stadt ist jedoch Calgary mit rund 988.195 (2006) Menschen.
Naturfreunde kommen in Alberta voll auf ihre Kosten. Der höchste Berg ist der Mount Columbia mit 3747 Metern. Empfehlenswert ist der Ausflug in einen der Nationalparks. Zur Auswahl stehen der „Banff-Nationalpark“ und der „Elk-Island-Nationalpark“ im Osten, der „Jasper-Nationalpark“ im Westen, der „Wood-Buffalo-Nationalpark“ im Norden, sowie der „Waterton-Lakes-Nationalpark“ im Süden.
Zeit mitbringen sollte man während eines Kanada Urlaubs auch für einen Besuch der „West Edmonton Mall“. Das riesige Einkaufscenter steht im Guinness-Buch der Rekorde. Der Zug „Rocky Mountaineer“ bietet auf seiner Fahrt durch die Rocky Mountains den Passagieren ein besonderes Naturerlebnis. Den „Dinosaurier-Provinzpark“ im Südosten hat die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der „Fort Edmonton Park“ ist das größte Freiluftmuseum Kanadas.

Kanada Urlaub Alberta

British Columbia

Diese Provinz, mit einer Fläche von 947 800 km2, liegt ganz im Westen an der Pazifikküste. Der Name kommt vom rund 2000 km langen Fluss „Columbia River“. In British Columbia wohnen über 3,8 Millionen Menschen – davon rund 350 000 in der Hauptstadt Victoria. Die größte Stadt und Kanadas drittgrößte Metropole ist jedoch Vancouver.

Die Witterung ist vielfältig. An der Küste gibt es meist milde Temperaturen mit viel Niederschlag. Weiter in Landesinneren herrscht ein teils wüstenähnliches Klima. Der „Fairweather Mountain“ ist mit 4663 Metern der höchste Berg. Lohnenswert ist ein Ausflug in einen der sieben Nationalparks sowie an die Seen „Williston Lake“, den „Kootenay Lake“ und den „Okanagansee“.
Abbilder berühmter Persönlichkeiten gibt es im Wachsfigurenkabinett „Royal London Wax Museum“ in Victoria. „Ninstints“ ist ein Dorf der Haida-Indianer und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Fans des Wilden Westens kommen in ihrem Kanada Urlaub auf der historischen Ranch „Hat Creek Ranch“ – nahe dem Ort Cache Creek – auf ihre Kosten. „Grouse Mountain“ ist ein bekanntes Erholungsgebiet bei Vancouver. Beeindruckend ist der rund 440 Meter hohe Wasserfall „Delta Falls“ im „Strathcona Park“ auf Vancouver Island.

Kanada Urlaub British Columbia

The Northwest

Das riesige Territorium liegt im Norden und hat eine Fläche von 1 171 918 km2. Im Vergleich zum Osten Kanadas leben hier nur wenige Menschen. Früher beinhalteten die Northwest Territories noch die heutigen Provinzen Alberta, Saskatchewan, das Yukon Territorium sowie große Gebiete von Ontario, Manitoba und Quebec. Die letzte große Änderung ergab sich durch die Schaffung des Territoriums Nunavut am 1. April 1999. Damals wurde die Fläche von knapp 3,5 Millionen km2 auf die heutige Größe verkleinert. Das Klima variiert von rau bis subarktisch. 20 000 der rund 45 000 Einwohner leben in der Hauptstadt Yellowknife. Anfang der 90er Jahre fand man hier Diamanten. Seit 1999 wird die Stadt als „Diamond Capital of North America“ bezeichnet. Der „Große Bärensee“ (Great Bear Lake) und der „Große Sklavensee“ (Great Slave Lake) sind für Erholungssuchende, die in Kanada Urlaub machen wollen, bestens geeignet. Für Geschichtsinteressierte lohnt sich ein Besuch im „Prince of Wales Northern Heritage Centre“. Wanderfreunde haben die Qual der Wahl zwischen 27 „Territorial Parks“. Im „Aurora Village“ kann man in einem beheizte Tipi schlafen und das faszinierende Polarlicht – auch „Aurora borealis“ genannt – erleben.

Kanada Urlaub Yellowknife The Northwest

The Yukon

Wer während seines Kanada Urlaubs auf der Suche nach unberührter Natur ist, sollte in das Yukon Territory reisen. Der Name stammt vom Yukon-Strom. Es herrscht ein subarktisches Klima. Das Territorium im Nordwesten Kanadas hat eine Fläche von 483 450 km2. Hier leben rund 30 000 Menschen. Hauptstadt ist mit über 20 000 Einwohnern Whitehorse. Der Mount Logan im Südwesten ist mit 6 050 Metern der höchste Berg Kanadas. Die zweitgrößte Stadt ist mit rund 2 000 Bewohnern Dawson City. Wissenswertes rund um das Thema Goldsuche bringt ein Besuch des „Klondike Museum“ sowie des „Dawson City Museum“. Für die besonders harten Kanada Urlauber: In einer Bar dort gibt es für Hartgesottene den „Sourtoe Cocktail“. In diesem zweifelhaften Getränk schwimmt eine eingelegte menschliche Zehe. Es gibt drei Nationalparks, die einen Besuch wert sind: den „Ivvavik National Park“, den „Vuntut National Park“ sowie den „Kluane National Park and Reserve“. Der Letztgenannte zählt seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Kanufans können eine etwa zweiwöchige Tour von Whitehorse nach Dawson City unternehmen. Auf der nicht einfach zu meisternden Strecke „Chilcoot Trail“ kann man in die Fußstapfen von Goldsuchern aus vergangenen Zeiten treten.

Kanada Urlaub The Yukon

Kanada Sehenswürdigkeiten

Alle Highlights dieses bezaubernden Landes aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Daher folgt nun eine Auswahl besonders sehenswerter Orte und Ereignisse, die Sie sich während Ihres Kanada Uralubs nicht entgehen lassen sollten. Die gigantische „West Edmonton Mall“ in der Provinzhauptstadt Albertas steht im Guinness-Buch der Rekorde. Ein einzigartiges Erlebnis bietet eine Zugfahrt mit dem „Rocky Mountaineer“ durch die Rocky Mountains. Die jährlich im Juli stattfindende „Calgary Stampede“ zieht Cowboy- und Rodeobegeisterte in ihren Bann. „Wascana Centre“ ist ein sehr reizvoller Park in Saskatchewans Hauptstadt Regina. Einen spektakulären Ausblick über Toronto bietet der „Canadian National Tower“ (CN Tower), der mit seinen 553 Metern als höchstes Gebäude weltweit gilt. Das „Canadian Museum of Civilization” in Kanadas Hauptstadt Ottawa informiert umfassend über die Geschichte des Landes. Keine Sorgen um schlechtes Wetter muss man sich in der riesigen unterirdischen „La Ville Souterraine“ in Montréal machen. Ein wahrer Magnet für alle, die in Kanada Urlaub machen, sind die gigantischen Niagara Fälle im Süden Ontarios an der Grenze zwischen den USA und Kanada. An der Atlantikküste der Provinz Nova Scotia liegt die malerische „Lighthouse Route“ mit rund 20 Leuchttürmen. Auf dieser Strecke zwischen Halifax und Yarmouth liegt auch das romantische Fischerdorf „Peggy’s Cove.“

Kanada Urlaub Niagara Falls

Nationalparks in Kanada

Sind Sie ein Naturliebhaber? Dann ist ein Kanada Urlaub genau das richtige für Sie! Zahlreiche Nationalparks laden zum Verweilen in malerischer Umgebung ein. Die weitläufigen Naturschutzgebiete sind vor allem dazu da, die vielfältige einheimische Flora und Fauna zu bewahren. An der Erschließung weiterer Gebiete wird gearbeitet. Fast jeder Park verfügt über ein „Visitor Centre“, dessen Mitarbeiter mit Informationen weiterhelfen können. Vielerorts wird nur eine begrenzte Besucherzahl zugelassen. Um keine Enttäuschung zu erleben, sollte man gerade längere Aufenthalte im Vorfeld mit der zuständigen Stelle absprechen. Ebenfalls ist es ratsam, sich vorher bezüglich der Verbote zu erkundigen. Meist sind Sportarten erlaubt, die die Natur nicht gefährden. Generell wird empfohlen, das Wasser vor dem Genuss zu reinigen. Die Provinz mit den meisten Nationalparks ist British Columbia. Der kleinste Park ist der südlich von Ottawa gelegene „St. Lawrence Islands National Park“, dem über 20 Inseln angehören. Viele der derzeit 42 Parks haben über die Grenzen Kanadas hinaus Berühmtheit erlangt. Zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen unter anderem der „Banff National Park“ in Alberta, der „Wood Buffalo National Park“ in den Northwest Territories sowie der „Gros Morne National Park“ in Neufundland.

Kanada Urlaub Banff

Städte in Kanada

Calgary

Die Stadt hat rund 988.195 (2006) Einwohner und liegt im Süden der Provinz Alberta. Die Stadt war 1998 Austragungsort der Olympischen Winterspiele. Für Sportbegeisterte empfiehlt sich ein Besuch des „Canada Olympic Park“ sowie der „Olympic Hall of Fame“. Wissenswertes über die Geschichte der Stadt erfährt man im „Fort Calgary Historic Park“.

Naturliebhabern, die durch Kanada reisen, sei ein Besuch der „Devonian Gardens“ ans Herz gelegt. Einen wunderschönen Ausblick bietet der etwa 190 Meter hohe „Calgary Tower“. Dort oben gibt es ein Restaurant und eine Bar. In der Nähe befindet sich das „Glenbow Museum, welches sich mit der Geschichte der Region befasst. Interessant ist auch das „Aerospace Museum“ zum Thema Luftfahrt. Spannend und informativ geht es im „Calgary Science Centre“ zu. Zu diesem Wissenschaftszentrum gehört auch ein Planetarium.

Eine erholsame Atmosphäre findet man im „Prince’s Island Park“. Die Stadt verfügt über einen der attraktivsten Zoos des Landes. Dazu gibt es einen botanischen Garten sowie den „Prehistoric Dinosaur Park“, in dem sich alles rund um Dinosaurier dreht. Jährlich findet im Juli die „Calgary Stampede“ statt. Es handelt sich um ein riesiges Rodeo- und Cowboyspektakel.

Kanada Urlaub Calgary

Edmonton

Die Hauptstadt der Provinz Alberta hat rund 840 000 Einwohner. Ein einzigartiges Einkaufserlebnis verspricht ein Besuch der „West Edmonton Mall“. Das gigantische Shopping-Center mit Kinos, Hunderten von Läden und dem riesigen Hallenbad „World Water Park“ steht im Guiness-Buch der Rekorde.

Mit moderner kanadischer Kunst lockt die „Edmonton Art Gallery“. Außerdem wurde die Stadt zu einer „Cultural Capital 2007“ gekürt. Edmonton während eines Kanada Urlaubs zu besuchen, lohnt sich; In der Regel finden das ganze Jahr über Festivals statt. Historische Informationen über die gesamte Provinz bietet das „Provincial Museum of Alberta“. Pflanzen aus den verschiedensten Klimazonen wachsen in den Gebäuden des „Muttart Conservatory“. In den Sommermonaten gibt es für die Besucher des „Fort Edmonton Park“ Geschichte zum Anfassen. Über das Gelände mit den liebevoll gebauten Häuser aus der Pionierzeit fahren ein Dampfzug und eine Straßenbahn. Im charmanten Viertel Old Strathcona findet man zahlreiche Cafés und kleine Geschäfte. Die „Ukrainian Catholic Cathedral“ und die „Ukrainian Canadian Archives & Museum“ gewähren einen Einblick in das Leben der ukrainischen Siedler, die damals nach Alberta gekommen sind. Westlich von Edmonton liegt der „Jasper National Park“, der über den Yellowhead Highway gut erreichbar ist.

Edmonton Skyline, Kanada

Halifax

In der im Osten der Provinz Nova Scotia gelegenen Hauptstadt leben rund 350 000 Menschen. Als ein Wahrzeichen von Halifax gilt der Glockenturm („Clock Tower“). Ein sehenswertes Museum ist das „Maritime Museum of the Atlantic“. Hier gibt es Tausende von Ausstellungsstücken zum Thema Seefahrt. Außerdem kann man im Sommer das Dampfschiff „CSS Acadia“ sowie das Konvoischiff „HMCS Sackville“ erkunden. Der idyllische „Point Pleasant Park“ liegt ganz im Süden der städtischen Halbinsel. Von dort aus haben Kanada Urlauber einen schönen Ausblick auf den Hafen. In diesem Park steht auch der „Prince of Wales Martello Tower“, der Ende des 18. Jahrhunderts entstanden ist. Eine der bekanntesten historischen Stätten ist die auf einer Anhöhe gelegene Zitadelle aus dem 18. Jahrhundert, welche von Mai bis Oktober besichtigt werden kann. Vom Hügel, auf dem die Anlage steht, hat man eine tolle Aussicht über die Stadt. Die „Little Dutch Church“ aus dem Jahr 1756 war die erste lutherische Kirche in Kanada. Führungen sind dort nur nach vorheriger Absprache möglich. Sehenswerte Ausflugsziele in der Umgebung von Halifax sind die Stadt Dartmouth sowie das malerische Fischerdörfchen Peggy’s Cove.

Kanada Urlaub Halifax

Montreal

Die Stadt Montreal mit über 3,5 Millionen Einwohnern liegt im Süden der Provinz Québec. Nach Toronto ist sie die zweitgrößte Metropole Kanadas und nach Paris die zweitgrößte französischsprachige Stadt.

Der Name stammt vom Berg „Mont Royal.“ Montreal war 1976 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele.

Nahe beim Olympiastadion liegt das eindrucksvolle Umweltmuseum „Biodôme“. Auf alle Fälle lohnt sich während eines Kanada Urlaubs ein Abstecher in den malerischen botanischen Garten. Das „Quartier Latin“ ist ein belebtes Studentenviertel, in dem man viele Cafés und Läden zum Stöbern findet. Die „Université McGill“ ist die älteste Hochschule Kanadas. „La Ville Souterraine“ bietet alles, was das Herz begehrt. In der gigantischen unterirdischen Stadt sind Sorgen um schlechtes Wetter unnötig. Sehenswert ist die neogotische „Basilique Notre-Dame“.

Kunstinteressierte Kanada Urlauber sollten sich eine „Carte Musées Montréal“ kaufen. Mit diesem Ticket kann man die etwa dreißig Museen unsicher machen. Wissenswertes über die interessante Geschichte der Stadt bringt ein Besuch im „Museum Pointe-à-Callìere“ sowie im „Museum Marguerite-Bourgeoys“. Rund um den „Place Jaques Cartier“ in der Altstadt sind meist viele Touristen unterwegs. Auf dem „Place d’Armes“ steht ein Denkmal zu Ehren des Stadtgründers Paul de Maisonneuve.

Kanada Urlaub Montreal

Ottawa

Die Hauptstadt Kanadas liegt im Südosten der Provinz Ontario. Im Großraum leben etwa 1,1 Millionen Menschen. Wer in Kanada Urlaub macht und sich für Fotografie interessiert, sollte dem „Canadian Museum of Contemporary Photography“ einen Besuch abstatten. Für einen Einkaufsbummel sind das „Rideau Centre“ sowie die „Sparks Street Mall“ bestens geeignet. Sehenswert ist die „National Gallery of Canada“. Eine tolle Aussicht über die Stadt bietet der „Nepean Point“. Die indianische Kultur kann man auf „Turtle Island“ näher kennen lernen. Die Stätte ist allerdings nur in den Sommermonaten geöffnet. Wissenswertes rund um die Geschichte Kanadas bietet das „Canadian Museum of Civilization“. Einen imposanten Eindruck hinterlassen die Parlamentsgebäude mit dem „Peace Tower“, die sich inmitten gepflegter Grünanlagen befinden. In das Innere der „Parliament Buildings“ gelangt man nur mit einer Führung. Lohnenswert ist auch ein Abstecher in das „National Museum of Science & Technology“. Wer sich für das Thema Luftfahrt interessiert, sollte im „National Aviation Museum“ vorbeischauen. Allerlei kulinarische Köstlichkeiten werden in der Halle des „Byward Market“ verkauft. Bekannte Musikfestivals sind das „International Jazz Festival“ im Juni und das „International Chamber Music Festival“, welches Ende Juli stattfindet.

Kanada Urlaub Ottawa

Québec

Rund 700 000 Menschen leben im Einzugsgebiet der Hauptstadt der Provinz Québec. Die charmante Weltstadt begeistert ihre Besucher und Kanada Urlauber mit vielen Highlights. Malerische Viertel wie „Petit Champlain“ oder „Vieux Port“ laden zu einem ausgiebigen Bummel ein. Teile der Stadt mit ihren idyllischen Gassen gehören seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Québécois wissen, wie man das Leben genießt. Davon zeugen die hervorragende Küche, das ausgelassene Festival im Sommer sowie der beliebte Winterkarneval. Als ein Wahrzeichen gilt das bemerkenswerte Luxushotel „Château Frontenac“. Etwas weiter südlich befindet sich die prachtvolle sternförmige Zitadelle mit dem nahegelegenen „Parc Bastion de la Reine“. Zeit mitbringen sollte man für einen Aufenthalt in den „Galeries de la Capitale“. Neben zahlreichen Geschäften und Restaurants gibt es hier ein empfehlenswertes IMAX-Kino. Schleckermäuler sind im „Choco-musée Erico“ an der richtigen Adresse. Dort lernen sie die Geschichte der Schokolade und deren Herstellungsprozess kennen. Kunstinteressierte Kanada Urlauber sollten unbedingt einen Abstecher in das „Musée national des beaux-arts du Québec“ machen. Gezeigt werden sowohl Kunstwerke aus der Provinz als auch aus dem Ausland. Ebenfalls sehenswert ist ein Besuch im „Musée de la Civilisation“.

Toronto

Die größte Metropole Kanadas Toronto liegt im Süden der Provinz Ontario. Im Einzugsgebiet Torontos leben mehr als vier Millionen Menschen. In dieser Großstadt gibt es eine Fülle an Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Das Wahrzeichen der Stadt, der „Canadian National Tower“ (kurz CN Tower), gilt als das höchste freistehende Bauwerk der Erde.

Garantiert nicht langweilig ist ein Einkaufsbummel im riesigen „Eaton Centre“. Kulturinteressierte auf Kanada Urlaub sollten Kanadas größtem Museum, dem „Royal Ontario Museum“, einen Besuch abstatten.

Ebenfalls sehenswert ist die „Art Gallery of Toronto“. Der städtische Zoo beherbergt mehr als 5 000 Tiere. Die „Toronto Islands“ sind mit der Fähre erreichbar und versprechen mit ihren Stränden und Spazierrouten einen erholsamen Aufenthalt. Verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten werden auf dem „St. Lawrence Market“ verkauft. Genug Zeit einplanen sollte man für einen Ausflug in den „Ontario Place“.

Besonders Kinder werden von dem Erlebnispark und seinen Attraktionen begeistert sein. Die Stadt hat einige malerische Parks zu bieten wie beispielsweise den „Toronto Music Garden“, dessen Aufbau durch eine Suite von Johann Sebastian Bach beeinflusst wurde. Lohnenswert ist ein Besuch im bezaubernden Freilichtmuseum „Todmorden Mills Heritage Museum & Arts Centre“.

Kanada Urlaub Toronto

Vancouver

Im Großraum der im Südwesten British Columbias gelegenen Metropole leben über zwei Millionen Menschen. Nach Toronto und Montreal belegt Vancouver Platz drei auf der Liste der größten Städte Kanadas.

Ein Besuch in einem der drei großen städtischen Theater lohnt sich auf alle Fälle. Das „Queen Elizabeth Theatre“ ist Sitz der Oper sowie des „British Columbia Balletts“. Im „Orpheum Theatre“, welches in den 70er Jahren renoviert wurde, spielt das Symphonieorchester der Stadt. Im „Vancouver Playhouse“ erwarten den Besucher unter anderem Theateraufführungen sowie Kammermusikabende. Wer in seinem Kanada Urlaub gerne ausgedehnte Shoppingtouren unternimmt, der wird auf der „Robson Street“ bestimmt fündig. Tolle Einkaufsmöglichkeiten bieten sich auch auf dem „Granville Island Market“. Kunstinteressierte sollten die „Vancouver Art Gallery“ besuchen, die als größte Kunstgalerie Westkanadas gilt. Wenn man genug hat vom großstädtischen Treiben, findet man im „Stanley Park“ garantiert Erholung. Dort führt der wunderschöne „Seawall Walk“ über mehrere Kilometer am Wasser entlang. Außerdem beherbergt das riesige Gelände viele Attraktionen wie den malerischen See „Lost Lagoon“, einen Zoo sowie ein Aquarium. Sehenswert sind auch die anderen Parks wie der „Queen Elizabeth Park“ mit dem „Bloedel Floral Conservatory“.

Kanada Urlaub Vancouver

Victoria

Die Hauptstadt von British Columbia liegt im Südwesten der Provinz und hat rund 350 000 Einwohner. Victoria ist der Geburtsort der bekannten Sängerin Nelly Furtado. Die Entfernung zur Metropole Vancouver beträgt etwa 90 km. Vorbeischauen sollte man in der „Miniature World“, die mit ihrer Liebe zum Detail begeistert. Auf alle Fälle lohnt sich ein Besuch im „Royal British Columbia Museum“. Dort befindet sich auch das „National Geographic IMAX Theatre“. Abbilder berühmter Persönlichkeiten kann man im Wachsfigurenkabinett „Royal London Wax Museum“ bestaunen. Dort in der Nähe liegen auch die faszinierenden „Pacific Undersea Gardens“. Besonders für Kinder geeignet ist ein Aufenthalt auf der „Children’s Farm“ mit Streichelzoo im „Beacon Hill Park“. Die Stadt hat eine ganze Reihe sehenswerter Kirchen zu bieten wie beispielsweise die „Church of Saint John The Divine“ und die „Christ Church Cathedral“. Eindrucksvoll ist das Parlamentsgebäude, das im Rahmen einer Führung besichtigt werden kann. Bei „Tonys Old Time Portraits“ kann man sich in Kostümen aus vergangenen Zeiten fotografieren lassen. Etwa 20 Kilometer von Victoria entfernt gibt es die bezaubernden „Butchart Gardens“, die man bei einem Kanada Urlaub auf keinen Fall verpassen sollte.

 British Columbia

Winnipeg

Die Hauptstadt von Manitoba liegt im Süden der Prärieprovinz. Etwa 700 000 Menschen leben hier. Die multikulturelle Großstadt hat für jeden Geschmack die passende Sehenswürdigkeit und ist daher ein beliebtes Ziel für viele Kanada Urlauber. Auf alle Fälle lohnt sich ein Besuch des „Manitoba Centennial Centre“ mit seinen vielen Highlights. Unter anderem ist dort der Sitz des Symphony Orchesters von Winnipeg. Außerdem erwartet den Besucher ein Planetarium, das „Manitoba Museum“ sowie das bekannte „Theatre Centre“. Für Kunstinteressierte empfiehlt sich ein Abstecher in die „Winnipeg Art Gallery“ mit ihren Ausstellungsstücken der Inuit-Kunst. Wer eine Shoppingtour unternehmen möchte, wird auf der „Portage Avenue“ bestimmt fündig. An dieser Straße liegt auch das belebte Zentrum „Portage Place“, das neben etlichen Läden auch ein IMAX-Kino zu bieten hat. Erholung nach dem Einkaufsbummel findet man in einem der bezaubernden Parks. Besonders schön ist der „Assiniboine Park“, in dem sich auch ein Zoo befindet. Wissenswertes über die ukrainische Kultur erfährt man im „Ukrainian Cultural & Educational Centre“. Es gibt eine Vielzahl interessanter Museen wie beispielsweise das „Police Museum“, das „Fire Service Museum“ oder das „Railway Museum“. Kindern dürfte ein Ausflug in das „Children’s Museum“ sicher gefallen.

Whitehorse

Whitehorse ist die Hauptstadt des Yukon Territoriums. Rund 20 000 Menschen leben hier. Die charmante Kleinstadt liegt am Ufer des Yukon River und verfügt über einen eigenen Flughafen. Es gibt eine Handvoll schöner Museen. Wissenswertes über das Transportwesen erfährt man im „Yukon Transportation Museum“, das nur in den Sommermonaten geöffnet ist. Das „Old Log Church Museum“ ist eigentlich eine anglikanische Kirche aus dem Jahr 1900. Wer mehr über die Zeit des Goldrausches Ende des 19. Jahrhunderts wissen möchte, sollte einen Abstecher in das „McBride Museum“ machen. Dort gibt es unter anderem Arbeitsgeräte aus der damaligen Zeit zu sehen. Im „Yukon Arts Centre“ finden Theateraufführungen und von Zeit zu Zeit auch Konzerte statt. In dem Zentrum befindet sich auch die „Public Art Gallery“, in der interessante Ausstellungen zu sehen sind. Etwa 10 Kilometer von der Stadt entfernt liegen die Thermalquellen „Takhini Hot Springs“. Westlich von Whitehorse liegt der bekannte „Kluane National Park and Reserve“, der zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Der Park ist über den Alaska Highway erreichbar. Wer während seines Kanada Urlaubs bergsteigen möchte: dort steht auch der „Mountain Logan“ – Kanadas höchster Berg mit 5959 Metern.

Charlottetown

Charlottetown ist die Hauptstadt der kleinsten Provinz Prince Edward Island im Osten Kanadas. Hier leben rund 40 000 Menschen. Lohnenswert ist ein Besuch des „Confederation Centre of Arts“. Es handelt sich um ein Zentrum mit Museum, Gedenkstätte und Theater. In der liebevoll hergerichteten Villa „Beaconsfield Historic House“ aus dem Jahr 1877 können Kanada Urlauber durch vergangene Zeiten wandeln. In Charlottetown steht die älteste protestantische Kirche von Prince Edward Island – die „St. Paul’s Anglican Church“. Die sehenswerte „St. Dunstan’s Basilica“ stammt aus dem 19. Jahrhundert. Die Stadt hat mehrere Parks zu bieten wie zum Beispiel den „Victoria Park“, den „Queen Elizabeth Park“ oder den „Centennial Park“. Das „Province House“ wird gerne als die „Geburtsstätte“ Kanadas bezeichnet. Der Ort war 1864 Schauplatz für die Beratungen über die Konföderation. Die Altstadt „Old Charlottetown“ und das Hafenviertel laden zu einem Spaziergang ein. Für einen Einkaufsbummel lohnt sich ein Abstecher in die Shopping-Center „Confederation Court Mall“, die „Charlottetown Mall“ sowie auf den wöchentlich samstags stattfindenden „Farmer’s Market“. Auf alle Fälle empfiehlt es sich, einen Ausflug in den nahegelegenen „Prince Edward Island National Park“ zu machen.

Natur und Tierwelt in Kanada

Wer in Kanada Urlaub macht, tut dies oftmals besonders wegen seiner malerischen Landschaften, für die es berühmt und als Reiseziel beliebt ist. Außerdem hat das Land eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt zu bieten. Bekannte tierische Vertreter sind Bären, Karibus und Stachelschweine. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt auf dem „Icefields Parkway“. Er führt durch den „Banff National Park“ und den „Jasper National Park“, die beide in der Provinz Alberta liegen. Im Westen des Landes türmen sich die Rocky Mountains. Hier befindet sich ein wahres Paradies für Skifahrer und Wanderfreunde. Der „Cabot Trail“ – benannt nach dem Entdecker John Cabot – führt zum großen Teil durch den „Cape Breton Highlands National Park“ in Nova Scotia und ist absolut empfehlenswert. Auf alle Fälle lohnt sich die ebenfalls in der Provinz gelegene malerische „Lighthouse Route“ mit ihren etwa 20 Leuchttürmen. Von der Stadt „Niagara Falls“ im Süden von Ontario ist es nicht weit zu den gleichnamigen gigantischen Wasserfällen. Zum Schutz der Natur begann die Regierung ab den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts damit, ein Netz von Nationalparks zu schaffen. Neben den meist bekannteren Nationalparks hat in der Regel jede Provinz seine eigenen „Provincial Parks“.

Whale Watching

Kanada Freizeitaktivitäten & Ausflüge

Die Frage nach den Freizeitmöglichkeiten hängt natürlich davon ab, welche Interessen und Vorlieben der Einzelne mitbringt. Abhängig davon gestaltet sich dann der ganz individuelle Kanada Urlaub: Ist man auf der Suche nach großstädtischer Atmosphäre, ist ein Aufenthalt im Osten des Landes zu empfehlen. Dort leben rund zwei Drittel der Gesamtbevölkerung. In Metropolen wie Montréal und Toronto erwartet den Besucher eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Diskotheken, Geschäften und vieles mehr. Möchte man seinen Urlaub lieber in der Natur verbringen, lockt der Norden und der Westen Kanadas mit Aktivitäten wie Tiere beobachten, Wandern oder Kanufahren. Sport ist allgemein sehr beliebt. Viele Kanadier betätigen sich in ihrer Freizeit häufig sportlich oder sehen zumindest gerne dabei zu. Hoch im Kurs stehen vor allem Eishockey und Lacrosse. Kunst- und Kulturinteressierte kommen voll auf ihre Kosten. Auf www.virtualmuseum.ca kann man sich einen guten Überblick über das reichhaltige Angebot an Museen verschaffen. Die Lebensfreude der Menschen ist ansteckend. Vielerorts finden das ganze Jahr über Festivals zu den unterschiedlichsten Themen statt, bei denen ausgelassen gefeiert wird. Da wären unter anderem der Winterkarneval in Québec City, die riesige „Calgary Stampede“ im Juli sowie das „Winnipeg International Children’s Festival“.

Water Rafting

Essen und Trinken in Kanada

Kanada hat kein charakteristisches Nationalgericht. Statt dessen wird die Gastronomie von einer Vielzahl internationaler Einflüsse belebt und bereichert. Gerade deswegen sollte man in einem Kanada Urlaub die gesamte Bandbreite an Gerichten ausprobieren. In den Küstenregionen bekommt man hervorragende Meeresspezialitäten wie z.B. Hummer oder Lachs. An der Atlantikküste sollte man einen „lobster supper“ nicht verpassen. Bei den riesigen Hummerbuffets in den Sommermonaten läuft einem schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen. In Québec findet man zahlreiche Restaurants mit französischer Küche. Die Prärieprovinzen locken mit köstlichen Fleischgerichten. Wenn Sie in Kanada Urlaub machen wollen, gibt es jedoch auch einige Dinge zu beachten: Alkohol darf nur in bestimmten Geschäften verkauft werden, welche eine entsprechende Genehmigung dafür besitzen. In manchen Restaurants ohne Lizenz zum Alkoholausschank dürfen die Gäste alkoholische Getränke selbst mitbringen. Dies ist mit dem Hinweis „Bring Your Own Bottle“ gekennzeichnet. Die Reste eines Essens kann man sich in einem sogenannten „Doggie Bag“ einpacken lassen. Liebhaber von Süßspeisen werden von einem Blaubeerkuchen und Pfannkuchen mit Ahornsirup begeistert sein. Für Hartgesottene ist der „Sourtoe Cocktail“ in Dawson City im Yukon Territorium. Im Glas schwimmt ein eingelegter menschlicher Zeh, den es beim Trinken mit den Lippen zu berühren gilt. Nach dem Genuss winkt die Aufnahme in der „Sourtoe Cocktail Club.“

Kanadisches Frühstück

Klima und beste Reisezeit für Kanada

Egal ob man seinen Kanada Urlaub eher warm mag oder sich mit frostigen Temperaturen anfreunden kann – in Kanada gibt es auffällig verschiedene Klimazonen. Die beliebtesten Reisemonate sind Juni bis August, die gleichzeitig auch die Hauptzeit für den Tourismus darstellen. Innerhalb einer Provinz kann es zwischen dem Norden und dem Süden zu großen Temperaturunterschieden kommen. An der Westküste erwarten den Besucher meist milde Temperaturen mit viel Regen. Weiter im Landesinneren British Columbias findet man teils wüstenähnliche Bedingungen vor. Die Winter in Alberta sind aufgrund des kontinentalen Klimas relativ kalt, die Sommer dagegen mild bis schwül. Eine ähnliche Witterung lässt sich in Manitoba, Saskatchewan, Ontario sowie Québec feststellen. Das Klima in Nova Scotia, New Brunswick, Prince Edward Island, Neufundland und Labrador wird durch die Lage am Atlantik und am St.Lorenz-Strom beeinflusst. Es herrscht im Allgemeinen ein mildes und gemäßigtes Meeresklima. In den Sommermonaten tritt an der Ostküste oft Nebel auf. Im Yukon Territorium, den Northwest Territories sowie in Nunavut herrschen rauere Verhältnisse vor. Dies bringt meist extrem kalte Winter mit sich, in denen das Thermometer nicht selten unter minus 20 Grad fällt. Wie Sie sehen, gibt es viele unterschiedliche Arten, ihren Kanada Urlaub zu verbringen!

Strandpromenade

Anreise nach Kanada

Die Flugverbindungen von Deutschland nach Kanada sind hervorragend. Die Reisedauer variiert erheblich je nach Abflughafen oder ob man unterwegs umsteigen muss. Ein Direkt-flug von Frankfurt nach Toronto dauert beispielsweise knapp 9 Stunden. Auch das Streckennetz, mit dem Sie durch Kanada reisen, ist gut ausgebaut. Für Flüge innerhalb des Landes gibt es mit einem sogenannten „Transatlantik-Flugschein“ meist einen ermäßigten Tarif. Dies muss jedoch bereits in Deutschland gebucht werden. Hier bieten Reisebüros kompetente Beratung. Für Kurzentschlossene empfiehlt sich die Buchung bei einem „Last-Minute-Anbieter“. Dort lassen sich häufig echte Schnäppchen ergattern. Ein Vergleich verschiedener Angebote lohnt sich in jedem Fall. Teilweise gibt es bei den einzelnen Airlines Preisunterschiede von mehreren hundert Euro für dieselbe Strecke. Mit Zeit im Gepäck kann man auch per Schiff anreisen. Es ist ratsam bei der Reiseplanung eines Kanada Urlaubs die Zeitverschiebung zu beachten. In Kanada gibt es – von Westen nach Osten gesehen – sechs verschiedene Zeitzonen: die „Pacific Standard Time“ (-9 Stunden); die „Mountain Standard Time“ (-8 Stunden); die „Central Standard Time“ (-7 Stunden); die „Eastern Standard Time“ (-6 Stunden); die „Atlantic Standard Time“ (-5 Stunden) sowie die „Newfoundland Standard Time (-4,5 Stunden).

Anreise, Flüge

Einreisebestimmung Kanada

Als Deutscher braucht man einen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate, nachdem man Kanada wieder verlassen hat, gültig sein muss. Bei einem Aufenthalt bis zu einem halben Jahr reicht der Pass für die Einreise. Ein Visum muss dann beantragt werden, wenn man vorhat länger als 6 Monate zu bleiben. Teilweise werden Touristen aufgefordert ihr Rückflugticket zu zeigen sowie nachzuweisen, dass sie über genügend finanzielle Mittel für ihren Aufenthalt verfügen. Da sich die Vorschriften ändern können, wird geraten, sich unbedingt vor dem Reiseantritt beim Konsulat oder der kanadischen Botschaft über die derzeit aktuellen Bestimmungen zu erkundigen. Außerdem sollte man sich sicherheitshalber einen internationalen Führerschein ausstellen lassen, da dieser beim Mieten von Autos öfters verlangt wird. Zollfrei eingeführt werden dürfen maximal 200 Zigaretten oder 50 Zigarren. Ausführliche Informationen zu Themen wie Zollbestimmungen und Sicherheit bieten die Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Es werden keine besonderen Impfungen für einen Kanada Urlaub benötigt. Dennoch ist es ratsam, sich je nach Ziel innerhalb Kanadas und Gesundheitszustand vor der Reise bei seinem Hausarzt zu informieren. Für den Ernstfall sollte man sich im Vorfeld unbedingt mit einer ausreichenden Auslandskrankenversicherung absichern.

Toronto

Botschaften und Konsulate

Botschaft von Kanada (Deutschland)

Leipziger Platz 17
10117 Berlin
Deutschland

Tel: (+49) (0) 30 20312 0
Bürostunden:
Montag – Freitag: 08:30-12:30 Uhr und 13:30-17:00 Uhr

Botschaft von Kanada (Österreich)

Laurenzerberg 2,
1010 Wien
Austria / Österreich

Tel: (+43) (1) 53138 3000

Botschaft von Kanada (Schweiz)

Kirchenfeldstrasse 88
3005 Bern
Schweiz

Tel: (+41) (0) 31 35 73 200

Diplomatische Vertretungen in Kanada

Deutsche Botschaft in Kanada

1 Waverley Street
Ottawa, ON, K2P 0T8

Tel: 001 613 232 1101

Österreichische Botschaft in Kanada

445 Wilbrod Street
Ottawa, ON K1N 6M7

Tel: 001 613 789 1444

Schweizer Botschaft in Kanada

5 Marlborough Avenue
Ottawa, ON, K1N 8E6

Tel: 001 613 235 18 37

Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.

Rocky Mountains